Die Halle kommt!

Was seit Jahren in der Mache ist, wird endlich greifbar - zunächst in Form eines Bewilligungsschreibens der Hessischen Landesregierung über 200.000 Euro für den Bau der neuen Tennishalle. Dies überbrachte Boris Rhein (CDU), ehemals Hessischer Minister für Inneres und Sport und inzwischen Minister für Wissenschaft und Kunst, dem TC Bergen-Enkheim höchst persönlich. Zusammen mit dem Frankfurter Sportdezernenten Markus Frank (CDU) und dem Vorstandsvorsitzenden des Sportkreises Frankfurt, Roland Frischkorn, stattete er dem TCBE am 15. Februar 2018 einen Besuch in der Vereinsgaststätte und auch der - deutlich in die Jahre gekommenen - Traglufthalle ab.

 

"Ohne Vereine wäre unsere Stadt wesentlich ärmer", lobte der Minister die Arbeit der Ehrenamtlichen, die vom TCBE-Vorstandsvorsitzenden Dieter Knoblauch und dem Organisationsteam des Projektes "Feste Halle" vertreten wurden.  Das große ehrenamtliche Engagement auch des TC Bergen-Enkheims sei es wert, jenseits der Parteipolitik von Stadt und Land bezuschusst zu werden: "Sport funktioniert in Frankfurt überparteilich, deshalb steht er hier auch so gut da." Sportdezernent Markus Frank fügte hinzu: "Die Stadt unterstützt gern Vereine, die auch selbst investieren. Dann wissen wir, dass das Projekt in kompetenten Händen ist, und dass die Menschen vor Ort sich auch langfristig darum kümmern."

 

Konkret plant der Tennisclub Bergen-Enkheim den Neubau einer Tennishalle mit einem Anbau für Sanitärräume und Technik. Im Augenblick wird das Grundstück noch als Fußballfeld auf der Rangenbergstraße genutzt. Die nördliche Hälfte aber wurde dem TCBE vom Sportamt der Stadt Frankfurt zur Hallenbebauung angeboten. Da die Germania Enkheim vor einigen Jahren einen Kunstrasenplatz erhalten hat, der das ganze Jahr über bespielt werden kann, wird der Rasenplatz in der Rangenbergstraße inzwischen weniger intensiv genutzt.

 

In den vergangenen Jahren hat der TCBE eine sehr erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit geleistet und seine Mitgliederzahl von ca. 250 auf 500 zum Jahresende 2017 gesteigert. Gestiegen ist damit auch die winterliche Nachfrage nach Trainings- und Spielmöglichkeiten. Zudem ist die alte Halle, die nur zwei Plätze enthält, in die Jahre gekommen und immer schwieriger wirtschaftlich zu betreiben.

 

Die neue Halle des TCBE wird drei Tennisplätze umfassen und entsteht überwiegend in Holzbauweise. Sie wird mit einer Wandstärke von ca. 40 cm ausgestattet sein. Holz "schluckt" in hohem Maße den Schall und hat ganz hervorragende Wärmedämmwerte. 

 

Der TC Bergen-Enkheim ist sowohl dem Land Hessen als auch der Stadt Frankfurt für die großzügige Unterstützung sehr dankbar und ist sicher, mit dem Neubau für den Stadtteil Bergen-Enkheim langfristig den Tennissport sicherzustellen.

 

Anzahl der Besuche seit

01. Januar 2013

Hier finden Sie uns:

TC Bergen-Enkheim e.V.
Bornweidstr. 29
60388 Frankfurt am Main

Telefon: +49 6109 34156

E-mail:   info@tc-bergen-enkheim.de